AGB / Widerrufsrecht 

  

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 

  

Suite31 Productions GbR 

Janet Chvatal & Marc Gremm 

An der Achmühle 2 

87629 Füssen 

E-Mail: mail@janetundmarc.de 

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 260 014 178 

  

  

Beschwerdeverfahren 

Gemäß der Richtlinie 2013/11/EU, sowie der Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (ADR/ODR) sind Online-Händler ab dem 9.1.2016 verpflichtet, einen "leicht zugänglichen Link zur Online-Plattform für Streitbeilegung" einzustellen. 

Die Plattform zur Streitbeilegung (OS) erreichen Sie unter: 

http://ec.europa.eu/consumers/odr/ 

  

  

für CD- und Ticket-Bestellungen über das Internet (Fernabsatzvertrag). 

  

  

Widerrufsbelehrung 

  

Widerrufsrecht 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen bekannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. 

  

Um ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Suite31 Productions GbR, An der Achmühle 2, 87629 Füssen, E-Mai: mail@janetundmarc.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail an die genannte Adresse) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. 

  

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

  

  

Muster-Widerrufsformular 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden dieses an uns zurück.) 

  

An 

Suite31 Productions GbR 

  

Janet Chvatal & Marc Gremm 

An der Achmühle 2 

87629 Füssen 

E-Mail: mail@janetundmarc.de 

  

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir /uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*). 

  

- bestellt am (*)/erhalten am (*) 

- Name des/der Verbraucher(s) 

- Anschrift des/der Verbraucher(s) 

- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) 

- Datum 

___________________________ 

(*)= Unzutreffendes streichen 

  

  

Folgen des Widerrufs 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung, als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben; es sei denn mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in der Regel geschehen die Transaktionen per Überweisung. Für eine Rücküberweisung Ihrer Zahlung benötigen wir eine Bankverbindung von Ihnen. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. 

  

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf des Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder uns zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist. 

  

  

Ausschluss des Widerrufsrechts 

Die Regelungen zum Widerruf und das Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen sind auf Grund § 312g Abs. 2 S.1 Nr. 9 BGB nicht auf Ticketkäufe anwendbar. 

Das bedeutet, dass ein vierzehntägiges Widerrufs- und Rückgaberecht bei Ticketkäufen nicht besteht! 

  

Weiter besteht das Widerrufsrecht bei folgenden Verträgen ebenfalls nicht: 

  a) Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist, oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind. 

  b) Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde. 

  c) Verträge zur Lieferung von versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder Hygienebestimmungen nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde. 

  d) Verträge zur Lieferung von Waren, die wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden. 

  e) Verträge zur Lieferung von Ton- und Videoaufnahmen in einer versiegelten Verpackung (Einschweißung, Schutzfolie, etc.) wenn die Versiegelung entfernt wurde. 

  f) Verträge zur Lieferung von Zeitungen, Illustrierten und Zeitschriften mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen. 

  g) Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbeschäftigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. 

  

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert. 

  

(Ende der Widerrufsbelehrung) 

  

  

Kostenvereinbarung 

Die Kosten der Rücksendung bei Ausübung des Widerrufsrechts hat der Käufer zu tragen. 

  

  

Zustandekommen des Vertrags 

Eine CD-Bestellung nehmen Sie vor, indem Sie das CD-Bestellformular im "Shop" mit den erforderlichen Informationen ausfüllen, unsere AGBs akzeptieren und anschließend den "absenden" Button betätigen. 

Eine Ticket-Bestellung über die "Tickets"-Seite verläuft analog, indem Sie auch hier die erforderlichen Informationen ausfüllen, unsere AGBs akzeptieren und anschließend den "absenden" Button betätigen. 

  

Nach Absendung Ihres Bestellwunsches (mit dem Bestellformular auf diesen Seiten) bekommen Sie von uns eine Auftrags- oder Bestellbestätigung mit Rechnung per E-Mail zugesandt. 

Der Vertrag kommt erst zustande, wenn Sie diese Auftrags- oder Bestellbestätigung mit Rechnung von uns erhalten haben und Sie die Überweisung des gesamten Rechnungsbetrages innerhalb der auf der Rechnung ausgewiesenen Zahlungsfrist per Vorkasse begleichen. Maßgebend für eine fristgerechte Zahlung ist dabei der Zahlungseingang auf unserem Konto. 

  

Bei CD- und Ticket-Bestellungen kommt der Vertrag zustande mit der: 

  

Suite31 Productions GbR 

  

Janet Chvatal & Marc Gremm 

An der Achmühle 2 

87629 Füssen 

E-Mail: mail@janetundmarc.de 

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 260 014 178 

  

  

Angaben zu Versandkosten für CD-Bestellungen 

Sämtliche ausgewiesenen Preise für Tickets, CDs und Versandkosten auf diesen Seiten verstehen sich inkl. 7% bzw. 19% MwSt. 

  

Bei einer CD-Bestellung fällt innerhalb Deutschlands eine einmalige Versandkostenpauschale in Höhe von 3,- Euro (inkl. MwSt) an, ab einem Warenwert von 30,00 Euro ist der Versand kostenfrei.

Für Bestellungen außerhalb Deutschlands, jedoch innerhalb der EU und der Schweiz, fällt bei einer CD-Bestellung eine Versandkostenpauschale in Höhe von 5,50 Euro (inkl. MwSt) an. 

Für einen Warenversand (z.B. der Zaubertasse) außerhalb Deutschlands (und außerhalb der EU) bestellen wollen, kontaktieren Sie uns bitte vor Ihrer Bestellung damit wir Ihnen Angaben zu den anfallenden Versandkosten machen können. 

  

  

Angaben zu Versandkosten "versicherter Versand" für Ticket-Bestellungen 

Bei einer Ticket-Bestellung fallen für Bearbeitungs-/Versandkosten innerhalb Deutschlands pro Bestellvorgang eine Pauschale von 4,00 Euro an. Der Versand der Tickets ist durch unsere Seite aus versichert, d.h. sollte Ihre Bestellung nicht bei Ihnen ankommen werden wir Ihnen einen Ersatz ausstellen.

Für einen Versand von Tickets in die EU und die Schweiz wird, unabhängig von der Anzahl der bestellten Tickets, eine Versandkostenpauschale in Höhe von 5,50 Euro erhoben. 

Falls Sie Ihre Tickets in ein Land außerhalb der EU und der Schweiz geliefert haben wollen, dann kontaktieren Sie uns bitte vor Ihrer Bestellung, damit wir Angaben zu den Versandkosten und -Bedingungen machen können. 

 

 

Zollbestimmungen anderer Länder (nicht EU)

Bei Länder, die nicht Mitglied der EU sind kann es sein, dass für die im Shop angebotenen Waren und auch Tickets Zollgebühren anfallen.

Diese hat der Käufer zu entrichten (meist mit Empfang der Sendung durch den Zustelldienst).

  

 

Gutscheine

Gutscheine sind nur für die Spielzeit gültig, für die sie gekauft wurden und verfallen ohne weitere Benachrichtigung anschließend. Sie können nur auf einmal eingelöst werden (kein "Restguthaben" möglich). Die Vorstellung und die Plätze können frei gewählt werden (nach Verfügbarkeit) und der Gutscheincode kann vor Abschluss der Bestellung eingegeben werden. Der Rechnungsbetrag reduziert sich dann entsprechend um den Gutscheinbetrag.

Eine Barauszahlung des Gutscheinbetrags ist nicht möglich. Rückgabe und Umatusch sind ausgeschlossen. Keine Erstattung bei Verlust/Beschädigung.

 

 

Speicherung der Vertragsdaten 

Wir speichern Ihre eingegeben Bestelldaten, sowie Ihre Bestellung. Ihre Bestellbestätigung/Rechnung wird Ihnen im Vorfeld per E-Mail, und dann nach Zahlung des Rechnungsbetrags mit Ihrer bestellten Ware in gedruckter Form zugeschickt. 

  

  

Weitergabe Ihrer Daten 

Wir behandeln Ihre Daten streng vertraulich und geben diese nicht an Dritte, außer etwaig mit der Lieferung beauftragten Versandunternehmen, soweit dies zur Lieferung Ihrer bestellten Waren notwendig ist, weiter.  

  

  

Gewährleistung 

Es gelten für Waren die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. 

  

  

  

Besonderheiten zu Ticketbestellungen 

Der Käufer wird vor Kaufabschluss auf dieser Seite nochmals auf die AGB hingewiesen, die er jederzeit nochmals einsehen kann.

Ebenfalls wird er mit einer „erweiterten AGB“ darauf hingewiesen, dass es sich bei der Veranstaltung „Der Schwanenprinz“ um eine besondere Veranstaltungsform handelt, die besondere Berücksichtigung seitens des Käufers erfordert.

Beide AGBs muss der Käufer vor dem Kauf durch „anklicken“ als gelesen anerkennen.

 

Mitfahrt auf der MS „Füssen“

 

Mit dem zustande gekommenen Kaufvertrag bzw. Kauf der Tickets erkennt der Käufer auch die am Veranstaltungstag gültigen Fahrgast-Beförderungsbedingungen der Forggenseeschifffahrt an.

 

 

 

Es gelten folgende Zusätze:

 

·      Kinder unter 6 Jahren können nicht mitfahren.

 

·      Jeder Fahrgast benötigt seinen eigenen Platz

 

·      Sperrige Gegenstände können nicht mit an Bord genommen werden.

 

·      Die Gänge müssen zur Sicherheit der Darsteller zu jedem Moment freigehalten werden.

 

 

 

Witterung / Wetter / Einschränkungen / „Höhere Gewalt“

 

Die Gäste des Musicals sitzen auf überdachten und geschlossenen Bootsdecks.

 

Es finden zudem Szenen an Land statt, die der Gast von seinem Sitzplatz vom Bootsdeck aus

 

betrachten kann.

 

Die Spielbarkeit der Landszenen und auch die Einsetzbarkeit bzw. Route der MS „Füssen“ ist witterungsabhängig.

 

Aufgrund von „Höherer Gewalt“ (Motorschaden, Hochwasser, Treibholz, Sturm, extremen Gewitter – kurzum allen Begebenheiten, die der diensthabende Kapitän der MS „Füssen“ als Gefährdung der Fahrgäste und des Schiffes betrachtet) kann es zu Einschränkungen der Veranstaltungen kommen. Die Einschränkung können u.a. die Fahrtzeit, die Länge und Reihenfolge des Stücks, die Fahrroute, oder auch die komplette Fahrt betreffen. Je nach Lage können die Landszenen nur eingeschränkt aufgeführt werden oder auch ganz abgesagt werden. Im extremsten und unwahrscheinlichsten Fall, wenn das Schiff den Hafen oder das Dock nicht verlassen kann, wird das Musical an Bord an der Anlegestelle oder im Dock aufgeführt.

 

 

 

Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, dass im sehr unwahrscheinlichen Fall einer Einschränkung der Veranstaltung wie z.B. oben aufgeführt die Eintrittskarte trotzdem ihre volle Gültigkeit behält und er keinen Anspruch auf Ermäßigung oder Erstattung hat.

 

 

 

Vorgehensweise bei Einschränkungen

 

Die Forggenseeschifffahrt und der Kapitän entscheiden bei einer potentiellen Gefahrenquelle („Höhere Gewalt“), wie z.B. Hochwasser, Treibholz oder starke Gewitter, ob, und wenn ja, mit welchen Einschränkungen die Aufführung in so einer Situation gespielt werden kann.

 

Eine eventuelle Absage des Musicals wird im Bedarfsfall über die Internetseite www.derschwanenprinz.de kommuniziert. Andere Informationsquellen sind nicht zu beachten und nicht zulässig.

 

 

 

„Hörerplätze“:

 

Bei den Veranstaltungen werden sogenannte „Hörerplätze“ angeboten. Diese befinden sich auf dem überdachten Außendeck hinter dem „Musicaldeck“.

 

Auf diesen Hörerplätzen haben Sie eine sehr eingeschränkte bzw. keine Sicht auf die Darsteller.

 

Sie können jedoch die gesamte Vorstellung hören und auch die Landszenen sehen. Bei schlechter Witterung werden die Hörerplätze auf das Gastronomiedeck verlegt. Sie hören dann die Vorstellung über Lautsprecher.

 

Wir bitten Sie zudem, aus Respekt den anderen Gästen gegenüber, sich so zu verhalten, als wären Sie Gast der regulären Vorstellung auf dem „Musicaldeck“, d.h. dass Sie:

 

- während der Vorstellung auf Ihren Plätzen bleiben

 

- keine Unterhaltungen (Gespräche) während der Vorstellung führen

 

Sie erkennen beim Kauf von „Hörerplätzen“ die oben aufgeführten Bedingungen an.

 

 

 

Anwendbares Recht / Gerichtsstand 

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Gerichtsstand Kempten oder München. 

Die Vertragssprache ist deutsch. 

  

Schlussbestimmung 

Sollten einzelne Inhalte dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein, berührt dies die Wirksamkeit der anderen Klauseln nicht. 

  

  

(ENDE DER AGB)